Fotos aus aller Welt 

Arabische Golfstaaten | Australien | Costa Rica | Costa Rica - Vulkane | Dänemark | Deutschland - Harz | Deutschland - Ostsee | Deutschland - Rothenburg ob der Tauber | Deutschland - Saarbrücken | Deutschland - Städte | Frankreich | Frankreich - Bretagne | Griechische Inseln | Irland | Irland - Castles | Irland - Donegal | Italien - Calabrien | Italien - Vulkane | Kambodscha | La Gomera | Mexiko | Norwegen | Schweden - Blekinge | Schweden - Eriksberg | Schweiz - Berner Alpen | Thailand | Thailand - Ko Samui | USA - Südwesten

Deutschland - Städte

Lorenzkirche, Nürnberg
Sandsteinfelsen Kaiserburg, Nürnberg
Straße der Menschenrechte, Nürnberg
Dom St. Peter, Regensburg
Goliathhaus, Regensburg
Porta Praetoria, Regensburg
Haidplatz, Regensburg
Außenalster, Hamburg
Porta Praetoria, Regensburg Foto vergrößern

Porta Praetoria, Regensburg
Fotografie: Sabine Grätzer, 2007

Die Porta Praetoria war einst das Nordtor des ehemaligen Römerlagers Castra Regina (= Lager am Fluss Regen).

Als Reaktion auf die Markomannenkriege errichteten die Römer unter Kaiser Marc Aurel an der Regenmündung ca. 179 n. Chr. das Legionslager Castra Regina. Wie alle römischen Legionslager dieser Größe verfügte es über 4 Tore, die Porta Praetoria stellte dabei das Haupttor des Lagers dar.

Aus dem Legionslager entstand die Stadt Regensburg. Im Jahre 932 war dieses Tor unter dem Namen Porta Aquarum bekannt. Als es im hohen Mittelalter überbaut wurde, verschwand es aus dem Bewusstsein der Bürger. Erst 1885, bei Bauarbeiten an der bischöflichen Brauerei, wurde die Porta Praetoria wieder entdeckt und 1887 freigelegt und restauriert.