Fotos aus aller Welt 

Arabische Golfstaaten | Australien | Costa Rica | Costa Rica - Vulkane | Dänemark | Deutschland - Harz | Deutschland - Ostsee | Deutschland - Rothenburg ob der Tauber | Deutschland - Saarbrücken | Deutschland - Städte | Frankreich | Frankreich - Bretagne | Griechische Inseln | Irland | Irland - Castles | Irland - Donegal | Italien - Calabrien | Italien - Vulkane | Kambodscha | La Gomera | Mexiko | Norwegen | Schweden - Blekinge | Schweden - Eriksberg | Schweiz - Berner Alpen | Thailand | Thailand - Ko Samui | USA - Südwesten

Thailand - Ko Samui

Monsunregen
Big Buddha
Hin Yai und Hin Ta
Tiefhängende Sturmwolken
Na-Muang Wasserfall
Meeres-Nationalpark Ang Thong
Monsunregen 

Monsunregen
Fotografie: Sabine Grätzer, 2000

In den Monaten Juli bis Oktober herrscht auf Ko Samui die Zeit des Monsuns. Die feuchten Luftmassen des sommerlichen Monsuns bringen starke Regen nach Ko Samui. Ursache dieses Phänomens ist das hohe Luftdruckgefälle zwischen Meer und Festland. Ferner ist der Monsum aber auch Teil der innertropischen Zirkulationsmechanismen: Durch Verlagerung der innertropischen Konvergenz (ITC) nach Norden ist der Sommermonsun, der in Südostasien als Südwestwind auftritt, als innertropischer Westwind zu verstehen.