Fotos aus aller Welt 

Arabische Golfstaaten | Australien | Costa Rica | Costa Rica - Vulkane | Dänemark | Deutschland - Harz | Deutschland - Ostsee | Deutschland - Rothenburg ob der Tauber | Deutschland - Saarbrücken | Deutschland - Städte | Frankreich | Frankreich - Bretagne | Griechische Inseln | Irland | Irland - Castles | Irland - Donegal | Italien - Calabrien | Italien - Vulkane | Kambodscha | La Gomera | Mexiko | Norwegen | Schweden - Blekinge | Schweden - Eriksberg | Schweiz - Berner Alpen | Thailand | Thailand - Ko Samui | USA - Südwesten

USA - Südwesten

Grand Canyon, Arizona
Bryce Canyon, Utah
Red Canyon
Dead Horse Point im Canyonlands, Utah
Trauf-Schichtstufe im Canyonlands, Utah
Balanced Rock, Arches Nationalpark, Utah
Arches Nationalpark, Utah
Devils Golf Course im Death Valley, Arizona
Chevrons im Death Valley, Arizona
Joshua Tree Nationalpark, Kalifornien
Balanced Rock, Arches Nationalpark, Utah 

Balanced Rock, Arches Nationalpark, Utah
Fotografie: Stefan Grätzer, 1994

Der Arches Nationalpark liegt im Südosten des Bundesstaates Utah und enthält die höchste Dichte natürlicher Steinbögen (Arches genannt) in der Welt. Angeblich sollen bis zu 2000 solcher Arches existitieren. Sie bestehen aus weichem, rotem Sandstein.

Zur Entstehung der Arches:
Vor ca. 300 Mio. Jahren war auf dem Gebiet des Nationalparks ein großer Salzsee, der durch Hebung des Colorado Plateaus austrocknete. Das zurückgebliebene Salz unter der Erde quoll stellenweise auf und führte zur Ausbildung von tiefen parallel verlaufenden Rissen im darüberliegenden weichen Sandstein. Mit fortschreitender Dauer und unter dem Einfluß erodierender Kräfte bildeten sich mauerartige Strukturen heraus. Gleichzeitig versuchte das weiter quellende Salz, die darüberliegenden Gesteinsdecken weiter aufzuwölben. Es entstanden Risse und Löcher, die sich durch Erosion, Wind und Verwitterung zu Bögen und Fenstern vergrößerten. Ist ein Bogen nicht mehr tragfähig, so stürzt er ein und es bleiben Felsendome wie der "Balanced Rock".